Obwohl im Vordergrund die Schauspielkunst steht, wollen wir uns in der Arbeit mit den SchauspielerInnen im wesentlichen dem Schauspielhandwerk widmen.


Castingdirektorin Rita Waszilovics und Schauspielerin, Regisseurin, Pädagogin, Univ.Prof. Grazyna Dylag = DW

DW bietet eine Reihe von Seminaren an, die eine Einführung in die Arbeit verschiedenster Castingsituationen darstellt, E-castings miteingeschlossen. Im Mittelpunkt stehen die SchauspielerInnen als Individuen und KünstlerInnen mit ihren speziellen Eigenschaften und Fähigkeiten.

Aus jahrelangen Studien, Erfahrungen und Begegnungen auf verschiedene Methoden und Techniken basierend (vor allem Konstantin Stanislawski, Sanford Meisner und Jerzy Grotowski), haben wir Programme zusammengestellt, die den jungen als auch erfahrenen SchauspielerInnen die Möglichkeit bietet, sich individuell mit ihrem Potential vor der Kamera vorzustellen. Alle drei methodische Inspirationen verbindet die Suche nach Techniken, die die Persönlichkeit des Schauspielers fördert.

So wie Grotowski meinen auch wir, DW, dass unter bestimmten Umständen jeder Mensch in der Lage ist ein genialer Schauspieler zu sein. Ein genialer Schauspieler ist der, der in Lage ist, aus eigener Kreativität zu schöpfen, sich traut und sich selbst erlaubt, in diesen schöpferischen Raum hineinzugehen und sich in Ihm frei zu bewegen, um einzigartig zu sein… Das sieht die Kamera!

Mit gezielten Übungen versuchen wir Prioritäten zu setzen, die den Aufgaben und Anforderungen des Mediums Film entsprechen (Partnerarbeit, Authentizität, Momentarbeit, Freiheit im Spiel, Individualität, Konzentration, Phantasie). Ein zusätzlich zu erreichendes Ziel ist weitestgehend angst-, stressfrei und mit Freude in die Castingsituation hineinzugehen.


Grażyna Dyląg

Schauspielerin, Regisseurin, Pädagogin

wurde in Polen geboren. Nach Ihrem Schauspielstudium trat Sie in Kinofilmen und im Warschauer Nationaltheater auf. Seit Jahren lebt und arbeitet sie im Ausland, hauptsächlich in Deutschland und in Österreich. Sie unterrichtete und unterrichtet an hervorragenden Schauspielhochschulen: Gastprofessorin an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst“ Mozarteum“ Salzburg – Hochschulprofessorin an der Hochschule für Schauspiel „Ernst Busch“ Berlin – Univ. Professorin an der Universität für Musik und Darstellende Kunst „Max Reinhard Seminar“, wo Sie zur Institutsleitung gehört.

Ihre Filmrollen (u.a. Auf dem Silbernen Globus, Millionen Cup, La Note Bleue) sowie Ihre Regiearbeiten (u.a. Zu Fuss, Yvonne, die Burgunderprinzessin, Emigranten ) in Polen, Deutschland, Österreich, Frankreich und den USA, runden Ihre berufliche Laufbahn ab.

»Mein Weg als Schauspielerin wurde sehr stark durch Persönlichkeiten wie Grotowski, Tomaszewski, Kantor und Brook beeinflusst, wobei die Priorität bei Grotowski liegt. Aus den Studienzeiten und Begegnungen mit verschiedenen Methoden (Aufenthalte in Polen, Russland, USA) ergibt sich ein besonderes Interesse für die Stanislawski Methode als Handwerk (vor allem in Ihrer letzten Phase- Physische Handlung), die mit Sandford Meisners und Jerzy Grotowskis Techniken (beide Stanislawskis geistige Nachfolger)in meiner künstlerischen Suche bei der Ausbildung der Schauspieler eine relevante Rolle spielen.«

maxreinhardtseminar.at

Rita Waszilovics

Castingdirektorin

wurde in Innsbruck geboren. Während des Psychologiestudiums in Innsbruck und Wien ergaben sich erste Kontakte zur Filmbranche.

Seit 1990 arbeitet sie kontinuierlich beim Film und bekleidete verschiedene Positionen in der Filmproduktion. 1997 begann die Arbeit als Castingdirektorin für zahlreiche nationale und internationale Werbungen. Bald schon wurde sie von RegisseurInnen für Kinofilmcastings angefragt. Daraufhin war sie als freie Castingdirektorin tätig. Im Zuge dessen hat sie die Firma WESTENDCASTING gegründet.

Besetzungen für folgende Kino- und Fernsehproduktionen, die bei Festivals Preise gewonnen haben, unter anderem: Böse Zellen – Barbara Albert , Antares – Götz Spielmann, Revanche – Götz Spielmann, Folge mir – Johannes Hammel, Der Kameramörder – Robert Pejo, Die Vaterlosen – Marie Kreutzer, Tatort – Angezählt – Sabine Derflinger, Braunschlag – David Schalko, Talea – Katharina Mückstein, Einer von uns – Stefan Richter, Altes Geld – David Schalko

»Dank der Arbeit als Suchtberaterin im Anton Proksch Institut, entsteht ein großer Gegensatz zwischen Fiktion und realem Leben. Aus diesem Widerspruch heraus ziehe ich die künstlerische Inspiration für die bestmögliche Besetzung der Charaktere.«

westendcasting.at

Grażyna Dyląg
Rita Waszilovics

Termine

 31.9. /1.10.2017 Anmeldungen für Seminare ab September 2017 sind ab sofort möglich und herzlich willkommen. Der jeweils 1.Tag ist als Eintagesseminar buchbar.
 4./5.11.2017
 2./3.12.2017
Die Plätze sind auf max. 10 TeilnehmerInnen begrenzt. Anmeldungen mit Lebenslauf, Foto und wenn möglich Link zur showreel richten Sie bitte an:

anmeldung@diewerkstatt.wien

Mitglieder der VdFS können um eine Fortbildungsförderung unter vdfs.at ansuchen.


Bilder